Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart

12€ / Ticket kaufen
Besucher laufen durch Ausstellung und betrachten Gemälde
© Gerhard Richter 2018 (08022018), Foto: David Pinzer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Bitte beachten Sie, dass das Albertinum am 12. Juli 2022 aus technischen Gründen erst ab 12 Uhr geöffnet ist.

Intro

Von Caspar David Friedrich bis Gerhard Richter: Im Albertinum sind die Meisterwerke aus dem Bestand der Galerie Neue Meister und der Skulpturensammlung ab 1800 aus Romantik, Impressionismus, Expressionismus, Neuer Sachlichkeit und Gegenwart in einem Rundgang zu erleben.

Sonderausstellung des Albertinum
14.05.2022—15.01.2023

Weltflucht und Moderne

Oskar Zwintscher in der Kunst um 1900

Mehr erfahren

Aktuelle Termine

  • Weltflucht und Moderne. Oskar Zwintscher in der Kunst um 1900

    In der Ausstellung wird das facettenreiches Werk von Oskar Zwintscher zwischen Jugendstil und Symbolismus umfassend vorgestellt. Sie zeigt den Künstler auf Augenhöhe mit anderen großen Künstlern um 1900 wie Arnold Böcklin, Ferdinand Hodler und Gustav Klimt. Die Kunstbetrachtung für Senioren richtet sich an kunstinteressierte Besucher der älteren Generation. In Sonder- und Dauerausstellungen finden am ersten und zweiten Mittwoch im Monat jeweils 11 Uhr Führungen statt.

    • Treff: Kassse
    • Teilnahmegebühr: Eintritt zzgl. 3 € Teilnahmegebühr
    Termin speichern
  • Mail Art und Poster aus Lateinamerika

    Das Kupferstich-Kabinett holt an diesem Abend wenig gezeigte Arbeiten hervor - von kleinen Werken der Mail Art bis zu großformatigen kubanischen Plakaten. Wie kamen diese Arbeiten nach Dresden und was berichten sie von den "Revolutionary Romances" zwischen der DDR und lateinamerikanischen Ländern und Kuba?

     

    Bitte beachten Sie - die Veranstaltung findet im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts statt.

    • Treff: Kupferstich-Kabinett Studiensaal
    • Teilnahmegebühr: Eintritt frei
  • Weltflucht und Moderne. Oskar Zwintscher in der Kunst um 1900, Guide: Carola Knipping

    In der Ausstellung wird das facettenreiches Werk von Oskar Zwintscher zwischen Jugendstil und Symbolismus umfassend vorgestellt. Sie zeigt den Künstler auf Augenhöhe mit anderen großen Künstlern um 1900 wie Arnold Böcklin, Ferdinand Hodler und Gustav Klimt. An Menschen in Elternzeit richtet sich unser Veranstaltungsformat „Mit Baby ins Museum“. Einmal im Monat können Sie mit Ihrem Baby (bis 12 Monate) eine Kunstpause vom Alltag einlegen.

    • Treff: Kasse
    Termin speichern

Film

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube- oder Vimeo-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube bzw. Vimeo an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart: Das Albertinum in Dresden
Publikation zum Forschungsprojekt

Oskar Zwintscher im Albertinum

Oskar Zwintscher (1870–1916), zu Lebzeiten ein viel diskutierter Künstler zwischen Jugendstil und Symbolismus, muss heute deutschland­weit wieder als eine "Entdeckung" gelten. Im Zuge eines inter­diszipli­nären, von der Friede Springer Stiftung geförderten Forschungs­projekts im Albertinum, welches einen der größten Bestände an Gemälden Zwintschers besitzt, wird das Œuvre des Fin de Siècle-Künstlers neu bewertet.

Zum Verlag 

Zum Forschungsprojekt

Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart

Der Gang durch das Albertinum gleicht dem Blättern durch ein dreidimensionales Standardwerk der Kunstgeschichte von der Romantik bis in die Gegenwart: Hier trifft Malerei auf Skulptur, Ost auf West und Heute auf Morgen.

Dauerausstellung entdecken

Frau, die eine Zigarette in der Hand hält
© Albertinum | Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Sammlungsgeschichte

Die Galerie Neue Meister ist das jüngste der Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden – gegründet wurde sie erst 1959. Ihre Sammlung ging aus der Gemäldegalerie Alte Meister hervor, für die nach 1843 verstärkt zeitgenössische Kunst angekauft worden war. 
Zur Sammlungsgeschichte

Besucher betrachten Gemälde
© SKD, Foto: David Pinzer

Gerhard Richter

Gerhard Richter ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts. Sein Werk umfasst einen Zeitraum von nahezu fünf Jahrzehnten. Mit der Gründung des Gerhard Richter Archivs als eine Institution der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ist der Künstler seiner Heimatstadt Dresden auf besondere Weise verbunden.

Zum Gerhard Richter Archiv

Gerhard Richter steht vor einem seiner Gemälde
© Gerhard Richter 2018 (08022018), Foto: David Pinzer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Google Art Project

Otto Dix beeindruckendes Meisterwerk "Der Krieg" milimetergenau als Gigapixelimage betrachten

Verletzte und Tote im Kriegsgetümmel
© SKD und VG Bild-Kunst, Bonn

ARTOMAT - Die innovative Kunstentdecker-App

ARTOMAT ist eine individuelle Kunstentdeckungsmaschine! Als digitaler Experimentierkasten hilft er, sich der Vielseitigkeit von Gegenwartskunst anzunähern und den Blick zu schärfen.

Lernort Albertinum

Den Unterricht ins Museum verlegen! Mit dem Lernort Albertinum ist das möglich

Kinder sitzen vor Gemälden, Pädagogin erzählt dazu
© SKD, Foto: Jürgen Loesel

Aus unserer Online Collection

Zum Seitenanfang