© Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München

Weltflucht und Moderne. Oskar Zwintscher in der Kunst um 1900

Kaum ein anderer bedeutender deutscher Künstler aus der Zeit um 1900 harrte länger einer grundlegenden Neubewertung als Oskar Zwintscher (1870—1916). Wichtige Stationen seines Schaffens waren Dresden, Meißen, München, Wien und Worpswede. Mit ungewöhnlichen Bildern und dem "märchen-dunklen, morbiden Glanz seiner metallisch-kühlen Farbspiele" (Egbert Delpy) erreichte Zwintscher zu Lebzeiten große Anerkennung, erfuhr aber auch heftige Ablehnung. 

  • Laufzeit 14.05.2022—15.01.2023
  • Öffnungszeiten täglich 10—18 Uhr, Montag geschlossen
  • Eintrittspreise regulär 12 €, ermäßigt 9 €, unter 17 frei, ab 10 Pers. 11 €
Ticket kaufen

Trailer

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube- oder Vimeo-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube bzw. Vimeo an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Weltflucht und Moderne. Oskar Zwintscher in der Kunst um 1900 | Albertinum (14.05.2022—15.01.2023)

2019/20 wurde in Kooperation

In der Ausstellung wird sein facettenreiches Werk zwischen Jugendstil und Symbolismus umfassend vorgestellt. Sie zeigt den Künstler auf Augenhöhe mit anderen großen Künstlern um 1900 wie Arnold Böcklin, Ferdinand Hodler und Gustav Klimt. Anhand der verschiedenen Medien Malerei, Skulptur, Zeichnung und fotografie, zu einem großen Teil aus den Beständen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, wird die aufregende Epochenschwelle zum 20. Jahrhundert eindrucksvoll erfahrbar.

Seit den 1890er Jahren malte Zwintscher faszinierende Werke: symbolistisch aufgeladene Bilder und suggestive Landschaften ebenso wie feinfühlige Porträts, die zum Besten zählen, was zwischen Realismus und Jugendstil geschaffen worden ist. Sein Ruhm mündete 1910 in einer Einzelausstellung auf der Biennale von Venedig.

Frau, die eine Zigarette in der Hand hält
© Albertinum | Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Oskar Zwintscher, Bildnis einer Dame mit Zigarette, 1904 Öl auf Leinwand, 82 x 68 cm

2019/20 wurde in Kooperation mit der Ho

2019/20 wurde in Kooperation mit der Hochschule für bildende Künste Dresden Zwintschers Œuvre im Albertinum intensiven kunsttechnologischen Untersuchungen unterzogen. Das Forschungsprojekt führte zu Aufsehen erregenden Resultaten. In der darauf basierenden Sonderausstellung verbinden sich die Gemälde dieses eigenwilligen Künstlers, die großteils in Sachsen erhalten sind, mit ausgewählten Leihgaben und Werken aus dem Sammlungsbestand zu einem fulminanten Epochenrückblick, in einem Zusammenklang verschiedener Künste und Fragestellungen.

Zum Forschungsprojekt

WErke Zwintschers

Das Dresdner Albertinum

Das Albertinum leistet damit leidenschaftliche Vermittlungsarbeit – unter Berücksichtigung interdisziplinärer Aspekte sowie modernster wissenschaftlicher Forschung –, die auch in eine grundlegende Publikation einfließt. Aus vielfältigen Perspektiven wird Oskar Zwintschers Malerei in Kontexte nationaler und internationaler Kunstentwicklungen der Jahre um 1900 gestellt. Dadurch schließt sich publikumswirksam eine lang klaffende Lücke in der europäischen Kunstgeschichte.

Impressionen

Mit Werken von:

Mit Werken von: Arnold Böcklin, Ludwig Dill, Otto Dix, Hugo Erfurth, Anselm Feuerbach, Ferdinand Hodler, Ludwig von Hofmann, Gustav Klimt, Max Klinger, Wilchelm Lachnit, Eugène Laermans, Franz von Lenbach, Georg Lührig, Édouard Manet, Karl Mediz, Emilie Mediz-Pellkan, Georg Minne, Otto Modersohn, Paula Modersohn-Becker, Richard Müller, Leon Pohle, Auguste Rodin, Sascha Schneider, Carl Seffner, Charles van der Stappen, Franz von Stuck, Hans Unger, Carl Vinnen, Heinrich Vogeler.   

Termine

Publikationen

Katalog zur Ausstellung

Weltflucht und Moderne. Oskar Zwintscher in der Kunst um 1900

Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Andreas Dehmer; Birgit Dalbajewa 304 Seiten, 258 meist farbige Abb., 28 x 22 cm, Festeinband, Erscheinungsdatum 14.5.2022, ISBN 978-3-95498-681-1, 42,00 €

Damenportrait auf schwarzem Hintergund
Publikation zum Forschungsprojekt

Oskar Zwintscher im Albertinum

Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Andreas Dehmer; Birgit Dalbajewa 120 Seiten, 84 meist farbige Abb., 21 x 17 cm, Klappenbroschur, Erscheinungsdatum 20.2.2021, ISBN 978-3-95498-597-5, 12,00 €

Oskar Zwintscher im Albertinum
Literaturliste Oskar Zwintscher

Literaturliste

Eine Literaturliste mit Publikationen zu Oskar Zwintscher, die auch in der Kunstbibliothek im Residenzschloss geführt werden, finden Sie im PDF-Format.

Oskar Zwintscher, Selbstbildnis mit Tod, 1897
© Kunstsammlungen Chemnitz, Foto: Jürgen Seidel

Publikationen

Informationen für Journalist*innen

Medienbereich

Hochauflösende Pressebilder sowie weiterführende Informationen finden Sie in unserem Newsroom.

Oskar Zwintscher, Adele im Hamsterpelz, 1914
© The Jack Daulton Collection, Foto: Don Tuttle

Förderer & Partner

Sparkasse

Logo

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
21.05.2022 —28.08.2022
Silhouette von Dresdner Bauwerken vom Elbufer aus

Kupferstich-Kabinett

im Residenzschloss

Portrait eines Mannes mit Hut und Vollbart
03.06.2022 —25.09.2022
Zum Seitenanfang